Merlin der Magier 1: Merlin trifft Rheinhardt von Rüdesheim

Im Jahr 1640 sitzt der 16-jährige Rheinhardt (!) von Rüdesheim gemütlich am Ufer des Rheins, trinkt einen Schoppen Wein und denkt über den nun schon mehr als zwanzig Jahre dauernden Krieg nach. Plötzlich blitzt es und ein sehr merkwürdig gekleideter Mann steht neben ihm, der sich als Zauberer Merlin vorstellt. Im Laufe des Gesprächs stellt sich heraus, dass Merlin in der Zeit reisen kann. Um zu beweisen, dass er nicht lügt, nimmt er Rheinhardt auf eine Reise in die Vergangenheit mit: Gut 50 Jahre früher kann er an gleicher Stelle beobachten, wie sein Großvater unter lustigen Umständen seiner Großmutter seiner Großmutter einen Heiratsantrag macht. Zurück in seiner Zeit wünscht er sich einen Ausflug in die Zukunft. Merlin lässt sich überreden und ruft seine Partner herbei, Baron  Didier de Dournazac und den Hund Charlie. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg ins Paris des 19. Jahrhunderts …

In diesem ersten Teil einer neuen Hörspiel-Serie werden zunächst die Protagonisten eingeführt: Der junge Rheinhardt, aufgewachsen im Dreißigjährigen Krieg, der mit etwas naiven Augen die Welt betrachtet, was Merlin, dem (ziemlich eingebildeten) Zauberer, die Gelegenheit gibt, ihm das eine oder andere zu erklären – und damit auch gleich den zuhörenden Kindern. Beispielsweise verhindert Merlin, dass Rheinhardt Kontakt mit seinem Großvater aufnimmt und erläutert bei dieser Gelegenheit das Raum-Zeit-Paradoxon, philosophiert über die Ursache für Kriege oder weist darauf hin, warum die Franzosen die falschen Maßnahmen gegen die Cholera ergriffen haben, deren Auslöser damals noch nicht bekannt war.

Um nicht nur einen Zeit- sondern auch einen Raumsprung machen zu können, braucht Merlin Hilfe, den französischen Baron Didier und den sprechenden Hund Charly, der eigentlich eine englische Lady ist. So prallen nicht nur unterschiedliche Zeiten, sondern auch verschiedene Kulturen aufeinander. Rheinhardt will den vermeintlichen französischen Gegener angreifen, weil er sich provoziert fühlt und muss von Merlin gebremst werden, der darauf hinweist, dass auch genau diese Weise Kriege ausgelöst werden. In Paris erleben sie schließlich ein aufregendes Abenteuer, Rheinhardt sieht und hört allerhand Neues, bis er sich am Ende bewährt und in die Riege der Zeitreisenden aufgenommen wird. Weitere Abenteuer können also folgen.

Die Geschichte ist hübsch gemacht, auch mir hat das Zuhören Spaß gemacht. Der elfjährige Testhörer fand zwar, dass es ein wenig lange dauert, bis die Geschichte in die Gänge kommt, war ansonsten jedoch sehr angetan und würde sich gerne die Fortsetzungen anhören, zumal dann ja die Figuren nicht mehr so aufwendig eingeführt werden müssen. Ich habe das übrigens nicht so empfunden, mir ist allerdings schon mehrfach aufgefallen, dass die Kinder „Action von Anfang an“ wünschen. Sollte es nicht aufregend genug sein, wenn plötzlich Knall-Fall ein Zauberer auftaucht?

Sprecher Jürgen Fritsche schafft es, jedem Charakter eine unverwechselbare Stimme zu verleihen und das Zuhören zum Vergnügen zu machen. Im umfrangreichen Booklet werden die handelnden Personen vorgestellt, aber auch viele Begriffe der CD erklärt, zum Beispiel Dreißigjähriger Krieg, Schultheiß, Pranger oder Napoleon – das ist wirklich sehr schön gemacht.

Ich gehe davon aus, dass es sich beim Namen des Autors – Richard J. Lionheart – um ein Pseudonym handelt, wobei die Geschichte, dass der Autor aus einer alten Historikerfamilie stammt, sein Leben lang über das Mittelalter geforscht hat und nun weitergeben will, was er herausgefunden hat, wirklich hübsch drumherumgesponnen wurde!

Ein Hörbuch für geschichts- und geschichteninteressierte abenteuerlustige Zeitreisende ab 8 Jahren.

Richard J. Lionheart: Merlin der Magier 1: Merlin trifft Rheinhardt von Rüdesheim. ZYX 2011, 1 CD, 76 Minuten, Euro 8,95, ISBN 978-3-86549-904-2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s