Kinderbibeln 1 – Rachel Elliot: Meine kleine Bibel

„Immer wieder sonntags …“ möchte ich hier in Zukunft einen Blick auf Kinderbibeln werfen. Den Anfang macht eine Bibel für ganz Kleine: 12 Geschichten wurden hier kürzestmöglich zusammengefasst, auf jeweils weniger als 100 Wörter. Links steht jeweils die Geschichte, recht ein Bild dazu. Unter der Geschichte steht jeweils eine kleine Aufforderung, beispielsweise wird in „Noach und die Arche“ nach dem Lieblingstier des Kindes gefragt. Die Bilder sind bewusst einfach gehalten, um die Kleinen nicht zu überfordern, und in überwiegend zarten Farben gehalten.

Im Vorwort werden die Eltern dazu aufgefordert, beim Vorlesen mit ihrem Kind zu kuscheln (Braucht es dazu eine Aufforderung? Aber gut, falls es für jemanden nicht selbstverständlich sein sollte …) und mit ihm über die Geschichten zu sprechen. Auch das ergibt sich ja meist von alleine. Die dicken Pappseiten garantieren, dass das Buch viele Vorleserunden und kindliches Ich-kann-allein-blättern unbeschadet übersteht.

Fazit: Die Geschichten sind wirklich auf ihren Kern zusammengeschrumpft, aber sicherlich für den Einstieg bei den ganz Kleinen (2-4 Jahre) gut geeignet.

Rachel Elliot: Meine kleine Bibel. Illustriert von Caroline Williams. Parragon 2011. 14 dicke Pappseiten, Euro 3,99, ISBN 978-1-4454-3977-8

Inhalt: Der Anfang der Welt, Adam und Eva, Noach und die Arche, Josef und seine Brüder, Baby Mose, David und der Riese, Daniel und die Löwen, Jona und der große Fisch, Die Geburt von Jesus, Die Sterndeuter, Jesus gibt allen Leute Essen, Jesus lebt wieder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s