David Melling: Der Gute-Nacht-Kuss, der danebenging

Wie immer ist der König in Eile. Deswegen wirft er seinem Sohn, der schon im Bett wartet, nur im Vorbeilaufen einen Kuss zu. Doch leider trifft er nicht und der Kuss saust durchs Fenster davon. Der enttäuschte Prinz erzählt es seiner Mutter, die dem Vater, und anstatt einen neuen Kuss zu geben, entsendet der König einen Ritter, der den Kuss wieder einfangen soll. Auf der wilden Verfolgungsjagd trifft der Ritter im wilden Wald viele wilde Tiere und er und sein Pferd haben Angst. Doch dann kommt der Kuss angesaust, sagt allen gute Nacht und die Tiere legen sich schlafen. Doch der Kuss ist immer noch nicht eingefangen. Auf der weiteren Suche begegnen die beiden auch noch einem Drachen. Schließlich gelingt es: Der Kuss wird gefangen und zurückgebracht. Der Prinz ist glücklich und der König verspricht, sich in Zukunft mehr Zeit zu nehmen. Gleich liest er eine Gute-Nacht-Geschichte vor – bis er einschläft.

Diese Geschichte ist einfach nur köstlich! Die Bilder sind so wunderbar humorvoll! Liest man von einem König, der es sehr eilig hat, stellt man sich diesen bei der Ausübung wichtiger Staatsgeschäfte vor. Auf dem Bild huscht er jedoch in Unterhose, mit einem Handtuch über dem Arm und einem Quietscheentchen in der Hand an der Zimmertür des Prinzen vorbei – auf dem Kopf seine Krone. Als die Königin sich beschwert, steht er tropfnass da, mit einer großen Portion Schaum auf der Krone und in sein Handtuch gewickelt. Oder der mutige Ritter steigt erst einmal verkehrt herum aufs Pferd, wobei er mit Lanze und Kescher die Bildumrahmung zerbröselt. Klasse ist auch der Löwe auf dem Wappen des Ritters, der jeweils der Situation entsprechend reagiert. Der Text ist knapp, prägnant und hat genau die richtige Länge zum Vorlesen. Hier macht wirklich jede Seite Spaß – den großen wie den kleinen Lesern! Und weil das Ende nach der spannenden Verfolgungsjagd so wunderbar entspannt ist, steht dem ruhigen Einschlafen des Kindes nichts im Wege.

Meine einzige, klitzekleine Kritik: Ich würde ja Gutenachtkuss und Gutenachtgeschichte schreiben, die vielen unnötigen Bindestriche schmerzen ein wenig. Aber zum Glück hört man sie beim Vorlesen ja nicht!

Für kleine Ritter, Prinzesessinnen und Gutenachtkuss-Liebhaber von 4 bis 6 Jahren.

Cover_Melling_GuteNachtKuss

David Melling: Der Gute-Nacht-Kuss, der danebenging. Deutsch von Mirjam Pressler. Oetinger 2006. 32 Seiten, Euro 12,90, ISBN 978-3-7891-6866-6.

Zur Verlagsseite geht es hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s