Anu Strohner: Gretas Entschuldigungen

Irgendwie ist das alles ziemlich dumm gelaufen. Eigentlich wollten Greta und Lukas nur dafür sorgen, dass die Mathelehrerin ein wenig zu spät kommt, damit die Mathearbeit verschoben wird. Lukas hatte nämlich noch keine Zeit zum Lernen und könnte die zusätzlichen Tage gut gebrauchen. Doch leider war das keine so gute Idee, ein Seil über die Treppe zu spannen, und es kommt zu einigen Zwischenfällen. Deswegen sitzt Greta nun da und schreibt Entschuldigungsbriefe an Lehrer, den Direktor, den Hausmeister, die 4. Klasse und Lukas‘ Fußballtrainer. Dazu kommen E-Mails an Lukas und ihre beste Freundin. Darin versucht sie zu erklären, was eigentlich genau passiert ist und wie es dazu kam.

Das ganze Buch besteht nur aus Gretas Briefen. Erst nach und nach wird dem Leser der ganze Umfang des gewaltigen Chaos bewusst, das Greta und Lukas angerichtet haben. Auch mit ihren Briefen gelingt es Greta, neues Durcheinander zu verursachen. Und was war eigentlich die Absicht des Viertklässlers, der Gretas Mäppchen mitgenommen hat? Er will sie sicherlich beim Direktor anschwärzen. Na, dem kann sie doch mit einem Brief vorbeugen …

Die Geschichte ist einfach herrlich! Welch tragische Verkettung unglücklicher Umstände. Und wie teils naiv, teils um die Ecke gedacht die Erklärungsversuche Gretas sind. Gretas Entschuldigungen ist ein Buch, bei dem man aus dem Lachen gar nicht mehr herauskommt – und das ist keine Schadenfreude! Es ist wundervoll geschrieben und auf den Punkt gebracht.

Mit Grundschüler-Schönschrift sind Anschriften, Anreden und Grußformeln geschrieben, was die Seiten ebenso auflockert wie die lustigen Illustrationen, die die grübelnde Greta zeigen oder einen kleinen Rückblick auf das Geschehen erlauben. Der Schriftanteil ist aber schon recht hoch.

Es eignet sich hervorragend zum Vorlesen, sieht man einmal davon ab, dass man als Vorleser selber mit dem Lachen kämpfen muss. Ebenso gut ist es für Leseanänger geeignet, die die Hürde der Erstlesebücher genommen haben und bei „richtigen“ Büchern angekommen sind – und zwar für Jungen und Mädchen gleichermaßen.

In dieser Vorschau kann man die ersten Briefe lesen, um sich selber ein Bild zu machen.

Cover_gretas_entschuldigungen

Anu Strohner: Gretas Entschuldigungen. Mit Illustrationen von Hildegard Müller. dtv 2013. 104 Seiten, Euro 9,95, ISBN 978-3423640015. Für Kinder, die schon sicher lesen können oder zum Vorlesen.

2 Kommentare zu “Anu Strohner: Gretas Entschuldigungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s