Stephanie Trabitzsch: Pauli & Molli. Geisterstunde

Die beiden niedlichen Mäuse Pauli und Molli machen gerade ein Picknick, als eine voll bepackte, sehr übermüdet aussehende Familie vorbeikommt. Die Menschen berichten, dass sie aus der Villa Sorgenfrei ausgezogen sind, weil es dort gespukt habe. Abenteuerlustig machen sich Pauli und Molli auf den Weg zu dieser Villa, entdecken den Mäuseeingang und ziehen ein.

Wer saust an ihrem Bett vorbei?
Der Geist der Villa Sorgenfrei!

Von dem Schreck sehr stark betroffen,
unterm Bett die Mäuse hoffen,
dass der Spuk geht schnell vorbei,
es gar ein böser Traum nur sei!

Nachdem sie in der Nacht tatsächlich von einem Gespenst um den Schlaf gebracht wurden, unterhalten sie sich mit den anderen Bewohnern. Die große Familie wurde ebenfalls heimgesucht, nur der alte Herr Wolke hat wohl wunderbar geschlafen. Nacht für Nacht wiederholt sich der Auftritt des Geists, bis Pauli plötzlich etwas auffällt …

Pauli und Molli sind wirklich abenteuerlustige kleine Mäuse, die sich nicht so leicht abschrecken lassen. Im Gegenteil, sie hören von einer mysteriösen Sache und wollen ihr auf den Grund gehen. Sie lassen sich nicht so leicht abschrecken wie die anderen und schauen trotz ihrer Angst genau hin. So entdeckt Pauli den entscheidenden Hinweis und kann den Fall mit detektivischem Spürsinn lösen.

Die beiden Mäuse sind sehr sympathisch, wie sie voller Neugier und Abenteuerlust an die Arbeit gehen, die Bewohner befragen, versuchen, das Rätsel zu lösen und schließlich den Verursacher mit seiner Tat konfrontieren. Die zarten Bilder gefallen mir sehr gut. Der gereimte Text ist eingängig und lässt sich wunderbar vorlesen – das macht Spaß. Die Geschichte ist ein bisschen spannend, sodass kleine Kinder mitfiebern können, aber auch nicht so sehr, dass sie Angst haben müssten. Das Einzige, was mir nicht so gut gefällt, ist das doch sehr abrupte Ende: Pauli hat den Fall gelöst, die Ursache für den Auftritt des Geists wird geklärt und schwupps, dreht sich das Wesen des Verursachers um 180 Grad. Was mir unglaubwürdig erscheint, wird den Kindern aber wahrscheinlich wie eine gute Auflösung vorkommen.

Für kleine Mäusefreunde und Gespensterjäger ab 4 Jahren.

Cover_Trabitzsch_PauliundMolli
Stephanie Trabitzsch: Pauli & Molli. Geisterstunde. Zauberblume 2014. 40 Seiten, Euro 16,50, ISBN 978-906246-01-7.

Zur Verlagsseite – bei Amazon – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s