Franziska Gehm: Die Vulkanos pupsen los

In einem Land am Ende der Welt leben die Vulkanos in Vulkanen. Sie müssen ziemlich oft pupsen, vor allem, wenn sie Brennnesselklopse essen, aber das ist gefährlich (es könnte einen Brand oder eine Explosion auslösen), deswegen müssen sie im Fall des Falles ganz schnell zum Kraterrand flitzen. Krato lebt dort mit seiner Familie, auf der anderen Seite des Flusses seine beste Freundin Flambia. Obwohl ihre Familien miteinander verfeindet sind, treffen sie sich jeden Tag, um miteinander zu spielen. Doch eines Tages ist die Brücke vom Fluss davongerissen worden und den beiden ist klar, dass ihre Familien nicht an einem Wiederaufbau interessiert sind. Kratos Opa erzählt, wie die Vulkanos den Fluss vor dem Brückenbau überquert haben. Oh, das ist gefährlich. Aber den beiden bleibt ja nichts anderes übrig …

Auch wenn mich die Geschichte ein klein wenig an Ronja Räubertochter erinnert, ist das Setting in der Vulkanwelt sehr originell und ganz anders. Und die Art und Weise, wie die beiden, Opas Ratschlag folgend, über den Fluss kommen ist definitiv ganz anders und mit viel Aufregung verbunden. Deswegen lassen die beiden sich eine eigene Lösung einfallen, die nicht nur sicherer ist als die Version der Erwachsenen, sondern auch mit viel Spaß verbunden. Das hat mir sehr gut gefallen – die Kinder lassen sich von der Feindschaft ihrer Eltern nicht beirren, sind clever und einfallsreich. Hervorzuheben sind die zahlreichen kleinen, lustige Details. Der Vulkano-Song gefällt mir zwar recht gut, dass er jedoch am Anfang und am Ende  gespielt wird und daher gut fünf Minuten der ohnehin nur 37 Minuten langen CD  beansprucht, fand ich doch zu viel des Guten.

Vor allem das viele Herumgepupse, das Sprecher Stefan Kaminski herrlich nachmachen kann, sorgt für viele Lacher. Auch sonst überzeugt die Lesung. Eine Geschichte mit genau der richtigen Mischung aus Spannung und Humor für Kinder von 4 bis 7 Jahre.

Cover_Gehm_Vulkanospupsenlos

Franziska Gehm: Die Vulkanos pupsen los. der Hörverlag 2014, 1 CD, 37 Minuten, ISBN 978-3-8445-1554-1.

Zur Verlagsseite – bei Amazon – und in der nächsten Buchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s