Meike Haberstock: Hör doch mal! Welche Töne macht dein Körper?

Ein bunter Blumenstrauß riecht toll.
Aber der Duft kitzelt ganz schön in der Nase.
Dann musst du niesen: HA-TSCHI!!!
Niesen klingt lustig, oder?

So beginnt das Bilderbuch, in dem fünf Geräusche vorgestellt werden, die der menschliche Körper produzieren kann: Niesen, Schluckauf, Herzschlag, Pupse, Schmatzen und Schlürfen. Jede Doppelseite ist einem Geräusch gewidmet. Rechts sind zwei bis vier kleinere Bilder zu sehen, links ein formatfüllendes Bild von einem Kind in Aktion. Ein Pfeil weist auf die Stelle, auf die man drücken muss, um das Geräusch zu erzeugen. Dazu wird in wenigen Sätzen erklärt, wie es zu dem Geräusch kommt und was daran besonders ist.

Ich gebe zu, ich war ein wenig skeptisch, weil Bücher mit Geräuschen oft ganz fürchterlich sind. Aber weil dieses Buch von Meike Haberstock ist, die mein Lieblingsbuch des letzten Jahres „Anton hat Zeit. Aber keine Ahnung, warum“ (Rezension) geschrieben hat, war ich doch neugierig. Die erste gute Nachricht: Die Töne sind nicht so fürchterlich laut, dass man Angst haben muss, dass das Kind einen Gehörschaden davonträgt. Die zweite gute Nachricht: Ich finde die Töne recht gut gemacht. Natürlich könnten sie irgendwann nerven, wenn das Kind auf einer Autofahrt zum fünfundzwanzigsten Mal auf den Pupsknopf drückt, aber vielleicht bekäme man das aufgrund der geringen Lautstärke nicht einmal richtig mit. Jedenfalls glaube ich nicht, dass der Nervzeitpunkt allzu schnell eintritt. Die Geräusche sind mehr oder weniger gut gelungen. Der Rhythmus des Herzschlags ist realistisch, allerdings würde ich wohl zum Arzt gehen, wenn meiner so klingen würde, nämlich leicht blechern. Der Schluckauf ist vielleicht ein wenig schnell. Aber sonst: prima.

Die Bilder sind sehr schön, allerdings habe ich trotz der Pfeile anfangs nicht gewusst, wo ich drücken muss, weil man keine Erhebung oder andere Anzeichen eines Knopfes sieht. Gut ist, dass man nicht sehr fest drücken muss, sodass auch kleine Kinderfingerchen das schaffen sollten. Der Text erklärt in einfachen Worten und kurzen Sätzen gut verständlich, um was es geht. Die dicken, festen Pappseiten halten einiges aus.

Ein rundum gelungenes Buch für die Kleinsten, in dem es um ein Thema geht, das Kinder ab 2 Jahren fasziniert: Die Geräusche ihres Körpers.

Meike Haberstock: Hör doch mal! Welche Töne macht dein Körper?, Oetinger 2015, 12 Seiten, Euro 13,99, ISBN 978-3-7891-6649-5.

Cover_Haberstock_WelcheTöne

Zur Verlagsseite – bei Amazon – und in jeder Buchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s