Kinderstadtführer Erfurt

Ich habe mir zwei Bücher angeschaut, die Kindern Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten der Stadt Erfurt näherbringen wollen:

Mit der Erfurter Puffbohne auf Entdeckertour

Die Kinder werden von einer Puffbohne durch das Buch geführt, deren Bild auf den Seiten immer mal wieder auftaucht. Zunächst erklärt sie, was es mit der Erfurter Puffbohne auf sich hat, bevor sie am Bahnhof mit einem Rundgang durch die Stadt beginnt. Jede Sehenswürdigkeit wird auf einer Seite vorgestellt (der Dom bekommt zwei, eine für innen und eine für außen), ein gezeichnetes Bild zeigt, worum es geht, manchmal gibt es ergänzende kleine Fotos. Der dazugehörige Text erklärt die Sehenswürdigkeit in einfachen Worten. Besonders wichtige Begriffe oder Erklärungen sind sind rot gedruckt. Manchmal werden die Kinder aufgefordert, etwas zu suchen oder zuzuordnen, auch wird Wert auf Anekdoten gelegt, die die Kinder interessieren. Am Ende werden noch einige „Merkwürdigkeiten“ erklärt wie ungewöhnliche Ampelmännchen, Riesenstecknadeln oder besondere Straßenschilder. Weil die Kinder sich nach dem Stadtrundgang Erholung verdient haben, werden kurz noch Zoopark und EGA vorgestellt und auf Spielplätze, Indoorspielplätze, die „Fuchsfarm“, Schwimmbäder, die Eishalle und die Bibliothek hingewiesen. Den Abschluss bildet eine Innenstadtkarte, auf der der Weg eingezeichnet ist.

Dieser Kinderstadtführer ist gut gelungen. Mit seinen etwas festeren Pappseiten und der Spiralbindung ist er praktisch, die Erklärungen sind am Kinderinteresse orientiert und nicht zu lang. Der Spaziergang ist an einem Nachmittag zu schaffen, bei kleineren Kindern sollte man ihn aber vielleicht besser zweiteilen oder durch eine Pause, zum Beispiel in einer Eisdiele, unterteilen. Wer nicht als Tourist nur kurz in Erfurt ist, sondern dort oder in der Umgebung wohnt, kann sich natürlich auch einzelne Sehenswürdigkeiten oder Straßen herauspicken.

Der Stadtführer ist für Kinder von 7 bis 12 Jahren gedacht, ich denke aber, dass auch jüngere Geschwister problemlos mitmachen und davon profitieren können, während die 12-Jährigen die Sache mit der Puffbohne womöglich schon etwas albern finden. Aber da sie abgesehen von der Einleitung nur in kleinen Bildchen auftaucht, kann man das getrost vernachlässigen.

Erfurt auf kleinen Füßen. Ein Rundgang durch die Stadtgeschichte für Kinder

Ganz anders aufgebaut ist dieser Stadtführer im handlichen Taschenbuchformat. Er beginnt nicht an einer bestimmten Sehenswürdigkeit, sondern erzählt zunächst über die Geschichte der Stadt: die Gegend in grauer Vorzeit, die ersten Siedlungen, die Ersterwähnung und wie Erfurt zu seinem Namen kam. Dann geht es auf dem Domplatz los, aber auch hier wird zunächst eine Geschichte erzählt, nämlich von Till Eulenspiegel, der auch in Erfurt Streiche gemacht haben soll. Dann geht der Rundgang richtig los. Auch hier wird auf Anekdoten und Details hingewiesen, die für Kinder interessant ist.

Dieses Buch hat also nicht die Einteilung: eine Sehenswürdigkeit – eine Seite, sondern die Länge der Beschreibungen wechselt, oft gehen sie ineinander über. Den ersten Teil könnte man schon zu Hause lesen oder unterwegs im Auto, ansonsten bietet es sich an, sich erst einmal eine ruhige Ecke zu suchen. Auch hier werden die Kinder direkt angesprochen. Es ist detailreicher und erzählt mehr eine Geschichte. Die mit Wasserfarben gemalten Bilder zeigen teilweise die Sehenswürdigkeiten, teilweise illustrieren sie eine Geschichte. Eine Zeittafel und ein Stadtplan ergänzen es.

Dieser Stadtführer ist für Kinder ab 8 Jahren gedacht. Hier denke ich, dass er nicht unbedingt für jüngere Kinder geeignet ist, aber dafür bei den älteren gut ankommt.

Cover_Frontzek_ErfurterPuffbohne  Cover_Seidel_ErfurtaufkleinenFüßen

Alice Frontzek, Hans-Werner Schirmer: Mit der Erfurter Puffbohne auf Entdeckertour. Blick Verlag 2012. 44 Seiten, Euro 8,60, ISBN 978-3-9812927-5-6. Zur Verlagsseite.

Ulrich Seidel, Michael Steinbrückner: Erfurt auf kleinen Füßen. Ein Rundgang durch die Stadtgeschichte für Kinder. Rene Burkhardt Verlag 2. Auflage 2010. 80 Seiten, Euro 7,90, ISBN 978-3-937981-18-5. Zu Verlagsseite.

Beide Bücher sind bei Amazon nur noch gebraucht erhältlich, in den Erfurter Buchhandlungen werden sie aber angeboten.

Welches Buch würde ich nun empfehlen? Ich finde beide nicht schlecht, man könnte durchaus auch beide zusammen benutzen. Bei kleineren Kindern oder solchen, die nicht so viel Geduld beim Zuhören haben, ist vermutlich die Puffbohne besser. Älteren Kindern oder allen, die gerne Geschichten hören und sich für Geschichte interessieren, gefällt wahrscheinlich auf kleinen Füßen besser.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s