Christian Tielmann, Markus Spang: Kurz & Klein. Wo klemmts?

Kurz und Klein sind zwei Handwerker, die nicht so aussehen, wie sie heißen. Sie finden für jedes Problem eine Lösung, wenn auch nicht unbedingt die naheliegende.

Denn merke: Es gibt kein Problem, das man nicht anders lösen könnte als geplant.

Oft begeistert ihre Lösung ihre Auftraggeber im ersten Moment nicht. Aber wenn nicht nur der Wasserhahn nicht mehr tropft, sondern die Enkel gleichzeitig eine tolle Gartendusche bekommen, eine Recht-links-Schwäche dazu beiträgt, dass ein Fahrraddieb gefasst werden kann oder eine Seilbahnfähre nicht nur Kühe auf eine Insel transportiert, sondern auch eine Touristenattraktion wird, dann kann niemand den originellen Handwerkern böse sein.

Kurz & Knapp sind zwei unheimlich liebenswerte Typen, die Spaß am Basteln, Tüfteln und Erfinden haben. Am liebsten mögen sie Tage, die so heiß sind, dass sie Spiegeleier auf ihrer Motorhaube braten können. Ihre Ideen sind einerseits klasse, andererseits oft recht abseitig, was für viele Lacher sorgt. Auch die Namen der Protagonisten sorgen für Erheiterung. So heißt beispielsweise die Polizistin Hand-Schelle und der Besitzer der Fahrradwerkstatt Plattmeier. Ich liebe solche sprachliche Kreativität! Aber auch die Handlung an sich ist lustig. Als Kurz und Klein zunächst eine Seilbahn für die Kühe bauen, stellt sich heraus, dass diese Höhenangst haben – mit unangenehmen Folgen. Und wenn die Schranken des Parkhauses nicht mehr funktionieren, bricht schnell das Chaos aus:

„Achwaseinendreckhabtihrihrhabtmichruiniertunddieautosauchundmeinparkhaus
undmeinenrufsowiesoichwerdeeuchverklagenundanzeigenbeiderpolizei!“

Die Bilder sind lustig und zeigen oft die Arbeitsergebnisse der beiden. Für meinen Geschmack könnten es allerdings mehr sein, denn bein Vorlesen sind Doppelseiten ohne Bild blöd.

Die 10 Geschichten sind voneinander unabhängig und haben genau die richtige Länge für eine Vorlesegeschichte. Allerdings kann ich nicht garantieren, dass man mit einer Geschichte davonkommt … Jedenfalls machen sie auch den Vorlesenden Spaß, nicht nur den zuhörenden Kindern ab etwa 5  Jahren. Auch zum Selberlesen sind sie durch die überschaubare Länge gut geeignet.

03498_KuK_Wo klemmts_US_final.indd

Christian Tielmann, Markus Spang: Kurz & Klein. Wo klemmts? Orell Füssli 2015. 96 Seiten, Euro 11,95, ISBN 978-3-280-03498-9.

Zur Verlagsseite – bei Amazon – und in der Buchhandlung um die Ecke.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s