Ame Dyckman, Dan Yaccarino: Otto + Robotto

Eine ungewöhnliche Freundschaft

Zufällig begegnen sich der kleine Junge Otto und der Roboter Robotto im Wald. Sie schließen sofort Freundschaft und spielen miteinander. Doch beim Toben stößt Robotto gegen seinen Ausschaltknopf und bleibt regungslos liegen. Otto denkt, dass sein Freund krank ist, nimmt ihn mit nach Hause und pflegt ihn. In der Nacht, als Otto schläft, stößt etwas gegen Robottos Knopf und schaltet ihn wieder an. Der Roboter entdeckt den schlafenden Jungen, denkt, dass er kaputt ist, und trägt ihn zum Reparieren davon …

„WAS IST LOS?“, fragte Robotto.
Otto antwortete nicht.
„BIST DU KAPUTT?“, fragte Robotto.
Otto antwortete immer noch nicht.
„ICH MUSS IHM HELFEN!“, beschloss Robotto.

Was macht gesund?

Es ist selbstverständlich, dass Freunde sich helfen. Nur leider kennen sie sich noch nicht genug, um zu wissen, was der andere braucht. Und so liest Otto dem vermeintlich kranken Roboter vor und wickelt ihn warm ein, während der Roboter den vermeintlich kaputten Jungen ölt und ihm eine neue Batterie einsetzen will. Das finde ich sehr niedlich gemacht. Keiner der beiden zögert, als er denkt, dass sein Freund Hilfe braucht. Und dann, als beide wieder fit sind, können sie wieder miteinander spielen.

Die letzte Doppelseite ist der Freundschaft des Kindes gewidmet, dem das Buch gehört. Es wird gefragt, wie sein Freund heißt, was es selbst gut kann und was der Freund, was jeder von ihnen am liebsten mag, wie sie sich kennengelernt haben usw. Dann ist noch Platz, um Bilder von sich und dem Freund einzukleben oder zu malen.

Tolle Gestaltung

Das Buch ist ein ganz toller Hingucker. Es hat die Form eines Roboters. Die erste und die letze Seite sind aus besonders dicker, fester Pappe, die Innenseiten sind ebenfalls aus stabiler Pappe, aber nicht ganz so dick. Robotto kann auf einer geraden Fläche sogar stehen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Kinder nach dem Lesen auch damit spielen werden. So hat das Buch noch eine zweite Funktion.
Der kurze, einfache Text steht immer im Kopf des Roboters, die Bilder befinden sich in seinem Bauch und im Fußbereich ist immer noch ein kleineres Bild, das ein wichtiges Element des Geschehens aufgreift: ein Tannenzapfen, ein Ball, ein Zahnrad. Die Figuren wirken auf den Bildern sehr sympathisch, man kann gar nicht anders, als Otto und Robotto ins Herz zu schließen. Die Farben sind leuchtend, ohne knallig zu sein.

Dieses Buch hat mich im Sturm erobert, sodass ich einfach einmal schwärmen muss. So niedlich! So toll gemacht! ❤ (Okay, einen Nachteil habe ich gefunden: Das Buch ist so hoch, dass es bei uns in kein Regalfach passt. Nachteil? Ach Unsinn. 😉 )

Fazit: Rundum gelungenes und sehr originell gestaltetes Bilderbuch über eine ungewöhnliche Freundschaft für Kinder von 2 bis 5 Jahren.

Cover des Bilderbuchs Otto + Robotto zeigt nicht nur einen roten Roboter, sondern es hat auch Roboterform und ist aus so dicker Pappe, dass es sogar stehen kann.

Ame Dyckman, Dan Yaccarino: Otto + Robotto. Aus dem Englischen von Annabell Lammers. Bohem 2017. 28 Seiten, Euro 20,00, ISBN 978-3-95939-048-4.

Zur Verlagsseite – bei Amazon – bei Buch 7 – im Onlineshop eurer Buchhandlung – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s