Astrid Mola, Dorothea Ackroyd: Der kleine Engel Raphael

Kleiner Engel auf weihnachtlicher Mission

Christian sitzt am Fenster und schaut ins Schneegestöber. Hoffentlich schneit es seinen Wunschzettel nicht ein, den er auf sein Fensterbrett gelegt hat. Da sieht er ein Licht näherkommen. Es ist ein Engel! Als der kleine Engel Raphael den Wunschzettel nimmt, bemerkt er, dass er beobachtet wird. O je, das ist ihm noch nie passiert! Von diesem Moment an wünscht er sich, bei der Bescherung für Christian dabeizusein. Doch vorher ist im Himmel noch viel zu tun. Viele Engel wünschen sich, einmal etwas anderes machen zu dürfen. Also darf jeder das  Geschenk herstellen, auf das er am meisten Lust hat. Das gibt originelle Geschenke. Schließlich kommt der Heiligabend heran. Ob Raphael mit zu Christian darf?

Dann geht es mit Volldampf an die Arbeit. Manche Puppenengel arbeiten jetzt in der großen Werkhalle und so mancher Handwerkerengel im Puppen- und Schmusetierraum. Und in der Himmelsbäckerei tritt man sich schon fast auf die Füße.
So schnell ist im Himmel wohl noch nie gearbeitet worden, denn jetzt sind alle Engel mit großen Spaß dabei.

Einfach herzerfrischend

Die Geschichte ist wirklich ganz entzückend. Besonders gut gefällt mir, dass die Engel arbeiten dürfen, worauf sie Lust haben. Die Arbeit geht ihnen so besonders gut von der Hand, wenn sie nicht wissen, wie etwas geht, können sie die in diesem Bereich erfahrenen Engel fragen. Raphael schafft es natürlich, Christian bei der Bescherung zu beobachten und so sind am Ende alle glücklich: die Engel, Christian, Rapahel und die Zuhörer.

Die Bilder sind sehr niedlich. Die Engel tragen eine Art Schlafanzug und sehen wie kleine Kinder aus – nur mit Flügelchen. Nur der Text ist wegen der Miniausgabe sehr klein gedruckt, da brauchen etwas ältere Vorleser ihre Lesebrille.

Dies ist die Miniausgabe des Bilderbuchs. Sie passt auch gut in den Nikolausstifel, auf den Nikolausteller oder als größeres Geschenk in den Adventskalender.

Fazit: Eine niedliche weihnachtliche Geschichte, die bei den kleinen Zuhörern von 3 bis 6 Jahren die Vorfreude auf Weihnachten erhöht.

Astrid Mola, Dorothea Ackroyd: Der kleine Engel Raphael. Miniausgabe. Coppenrath 2017. 32 Seiten, Euro 5,99, ISBN 978-3-649-62576-6.

__________________________________________________

WERBUNG (*)

Zur Verlagsseite – bei Amazon – bei Buch 7 – bei der Autorenwelt – im Onlineshop eurer Buchhandlung – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte. Lediglich über den Amazon-Affiliate-Link verdiene ich etwas Geld – falls jemand etwas bestellt, nachdem er den Link benutzt hat, bekomme ich ein paar Cent.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s