Cornelia Funke, David Fowler: Drachenreiter. Die Vulkan-Mission

Cornelia Funke, David Fowler: Drachenreiter. Die Vulkan-Mission

Fabelwesen verschwunden!

Überall auf der Welt verschwinden Fabelwesen. Weil ihre Eltern im Auftrag der FAB, der Gesellschaft zur Rettung der Fabelwesen, unterwegs sind, um ihr Verschwinden aufzuklären, kümmern sich Ben und Guinever um das magische Dorf Mímameiðr, das so vielen Fabelwesen Schutz bietet. Doch dann taucht das erschöpfte Fotomeleon Winnifred auf, dem die Flucht aus einem Vulkan gelungen ist, in dem es zusammen mit vielen anderen Fabelwesen gefangengehalten wurde. Ein Fotomeleon ist eine Art Chamäleon, das alles Gesehene auf seinen Schuppen speichert. So kann Winnifred den anderen zeigen, wo sie war und wie es den anderen Wesen dort ergeht. Was nun? Die Eltern sind unterwegs, die Kinder müssen sich um Mímameiðr kümmern. Also werden Koboldmädchen Schwefelfell, Ratte Lola und der Homunkulus Fliegenbein losgeschickt. Eigentlich sollen sie die Lage nur auskundschaften, doch daraus wird nichts …

Kleine Wesen, großer Einsatz

Nach Die Feder eines Greifs ist dies eine weitere Geschichte aus der Drachenreiterwelt, in der aber nicht Ben und sein Drache Lung, sondern deren kleine Freunde die Hauptrolle spielen. Auf ihrer Erkundungs- und Rettungsmission erleben sie einige aufregende Abenteuer, was Lola und Schwefelfell natürlich nicht daran hindertz, sich immerzu zu streiten. Fliegenbein versucht zu schlichten, ist aber abgelenkt: Er hängt immerzu seinem Traum nach, nicht mehr der einzige Homunkulus auf der Welt zu sein.

Es handelt sich um eine sehr actionreiche Geschichte, bei der keine Langeweile aufkommen kann. Die Sprecher verkörpern ihre Rollen alle sehr gut, ich konnte sie mir gut in der Rolle der jeweiligen Wesen vorstellen. Nur Fotomeleon Winnifred fand ich etwas nervig, habe ich mir notiert. Hinterher stellte ich fest, dass Cornelia Funke höchstselbst diese Rolle gesprochen hat. Wenn es nach mir geht, sollte sie sich doch lieber weiter aufs Schreiben konzentrieren, denn die Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

Fazit: Eine neue spannende Geschichte aus der Drachenreiterwelt, in der dieses Mal die Kleinen sich heldenhaft für die anderen magischen Geschöpfe einsetzen. Für alle Fans der Drachenreitergeschichten und anderer fantastischer Welten von 8 bis 12 Jahren.

Cornelia Funke, David Fowler: Drachenreiter. Die Vulkan-Mission. Atmende Bücher 2017.2 CDs, 90 Minuten, Euro 14,99, ISBN 978-3837310689.

Sprecher: Samuel Weiss, Stefan Brönneke, Gala Othero Winter, Kathrin Angerer, Bjarne Mädel, Cornelia Funke, Hans Peter Hallwachs, Henning May, Gordon Piedesack, Rainer Stecker, Achim Buch, Björn Meyer, Mirko Thiele, Moritz P. G. Katz, Uta Dänekamp

__________________________________________________

WERBUNG (*)

Zur Verlagsseite – bei Amazon – bei Buch 7 – im Onlineshop eurer Buchhandlung – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte. Lediglich über den Amazon-Affiliate-Link verdiene ich etwas Geld – falls jemand etwas bestellt, nachdem er den Link benutzt hat, bekomme ich ein paar Cent.