Uwe Becker: Zipfelmaus und der wunderbare Weihnachtsplan

Uwe Becker: Zipfelmaus und der wunderbare Weihnachtsplan

Igel in Not!

Der Winter ist da! Zipfelmaus begegnet dem Igel, der auf dem Weg in den Winterschlaf ist. Vorher will er sich nur noch schnell von einigen Freunden verabschieden. Doch bei der nächsten Begegnung ist er sehr unfreundlich und ruppig. Vor allem scheint er sich nicht mehr daran zu erinnern, dass er Winterschlaf halten müsste. Zipfelmaus macht sich Sorgen: Igel könnte verhungern und erfrieren.

Zunächst befragt Zipfelmaus die Freunde, um herauszufinden, was mit Igel passiert ist. Dann schmieden alle zusammen einen Plan. Die Lösung: Sie müssen Weihnachten feiern. Denn einmal hat Igel erzählt, dass er, als nicht schlafen konnte, beobachtet hat, wie die Menschen Weihnachten feiern.

Igel seufzt. „Das war so wunderschön, dass ich ganz glücklich in meine Höhle zurückgegangen bin. Und dann bin ich sofort eingeschlafen.“

Da gibt es nur ein Problem: Zipfelmaus weiß gar nicht, was Weihnachten überhaupt ist. Aber gemeinsam finden die Freunde es heraus und bereiten in der Spelunke eine wunderschöne Weihnachtsfeier vor. Natürlich gibt es bis dahin einige Hürden zu überwinden. Doch schließlich ist es so weit. Wird Igel mitfeiern? Und, noch viel wichtiger: Wird die Weihnachtstherapie helfen?

Freunde halten zusammen

Wenn einer der Freunde Hilfe braucht, halten die Bewohner des Gartens zusammen, da gibt es gar kein Vertun. Sie helfen sich gegen Schwarzekatze, spionieren die Menschen aus, sammeln Weihnachtsschmuck, dekorieren die Spelunke, bereiten Essen und Getränke vor und überzeugen Igel, am Fest teilzunehmen. So erleben sie, die anfangs gar nicht  wussten, was zu einem Weihnachtsfest gehört, einen wunderschönen Abend.

Doch es gibt noch weitere wichtige Botschaften: Man sollte niemanden leichtfertig verdächtigen. Zipfelmaus tut das nämlich und muss später Abbitte leisten, als sich herausstellt, dass sie falsch gelegen hat. Immerhin fällt es ihr nicht schwer, ihr Unrecht einzusehen und sich zu entschuldigen.

Liebenswerte Tierschar

Abgesehen von Schwarzekatze sind die Bewohner des Gartens hilfsbereit und liebenswert. Sie helfen sich, feiern zusammen, machen aber auch einmal eine Schneeballschlacht oder anderen Unfug. Ich mag Zipfelmaus und seine Freunde gerne. Die Geschichte ist sehr niedlich und hat eine schöne Moral, die aber nicht aufgesetzt wirkt oder mit dem Holzhammer daherkommt. Allerdings darf man nicht erwarten, dass der tatsächliche Grund für Weihnachten eine Rolle spielt, die Tiere erkennen nur die Äußerlichkeiten: Weihnachtsbaum, viele Lichter, gemeinsames Essen und Feiern.

Der Texte ist wie immer bei dieser Reihe gut verständlich, mit kurzen Sätzen und ohne allzu schwierige Wörter. Die Schrift ist größer. Dazu kommen die niedlichen Bilder, die in den Text integriert sind.

Fazit: Ein rundum gelungendes Buch für Kinder von 7 bis 9 zum Selberlesen oder ab 5 Jahren zum Vorlesen, das Weihnachtsstimmung perfekt rüberbringt.

Uwe Becker, Ina Krabbe: Zipfelmaus und der wunderbare Weihnachtsplan. Südpol 2018. 80 Seiten, Euro 12,90, ISBN 978-3-943086-75-1.

__________________________________________________

WERBUNG (*)

Zur Verlagsseite – bei Amazon – bei der Autorenwelt – im Onlineshop eurer Buchhandlung – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte. Lediglich über den Amazon-Affiliate-Link verdiene ich etwas Geld – falls jemand etwas bestellt, nachdem er den Link benutzt hat, bekomme ich ein paar Cent.