Andrea Schütze: Tante Rotz legt los

Andrea Schütze: Tante Rotz legt los

Wenn aus schrecklichen Ferien tolle Ferien werden

Die Zwillinge Kassandra und Zacharias sind nicht sehr glücklich. Dabei könnte das Leben so schön sein, denn die Sommerferien haben angefangen. Allerdings sind ihre Eltern sehr beschäftigt, weswegen sie die Ferien ihrer Kinder komplett verplant haben. Statt Freibad erwarten die Zwillinge Musikstunden und Wirtschaftskurse. Doch dann sagen kurz nacheinander alle Babysitter ab, die die Kinder von Kurs zu Kurs hätten fahren sollen. Als letzte Lösung rufen die Eltern schließlich Tante Rotz an, vor der sie irgendwie Angst zu haben scheinen.

Tante Rotz sagt zu und für Kassi und Zach, wie sie sie nennt, beginnen die wunderbarsten, fantastischsten Ferien aller Zeiten. Tante Rotz legt all die strengen Hausregeln sehr großzügig aus, hat einen Chauffeur, der immer wie aus dem Nichts erscheint, und ein Auto, das in unfassbar kurzer Zeit von einem Ort zum anderen kommt. Schließlich werden die drei sogar in einen Kriminalfall verwickelt.

Das beste Kindermädchen aller Zeiten

Schon in den ersten Minuten des Hörbuchs wird den Zuhörern klar, dass man es mit absolut bemitleidenswerten Kindern und schrecklichen Eltern zu tun hat. Letztere meinen es zwar gut, übertreiben es mit der Förderung ihrer Kinder und den Regeln im Haus maßlos. Als dann die ein wenig mysteriöse Tante Rotz vor der Tür stand, erwartete ich eine Mary-Poppins-Geschichte. Aber nein, bis auf das magische Element eigentlich doch nicht. Denn Mary Poppins vermittelt den ihr anvertrauten Kindern ja, wie man Regeln umsetzen und trotzdem Spaß haben kann. Tante Rotz dagegen zeigt, wie man Regeln dehnen und interpretieren kann, bis man sie bricht, ohne wirklich ein schlechtes Gewissen dafür zu haben. Die Zuhörer sind ganz auf ihrer Seite, denn dass diese Kinder ein wenig Spaß verdient haben, ist allen klar.

Tante Rotz ist schrill und vor allem rätselhaft und bleibt es bis zum Schluss. Woher ihre Fähigkeiten kommen, wird nicht klar. Das macht aber nichts. Auch die Kinder, die zunächst an ihrem Verstand zweifeln, gelangen irgendwann an den Punkt, wo sie die Tante einfach so akzeptieren, wie sie ist, und sich einfach auf das Abenteuer einlassen. Ein sehr origineller Charakter ist auch der sprechende Fuchspelzschal.

Als die drei (oder vier, wie man es nimmt) dann bemerken, dass etwas Wertvolles gestohlen wurde, wird es einen Weile richtig spannend. Aber ansonsten überwiegt in der Geschichte der Spaß, wenn es auch ein paar philosophische Gedanken gibt und die Kinder viele Lebenstipps bekommen. Die (gekürzte) Lesung von Annette Frier ist sehr kurzweilig und hat mir sehr gut gefallen. Nur dass sie Kassi ein wenig lispelnd spricht, hat mich gestört.

Fazit: Lustige und kurzweilige Geschichte voller Überraschungen über eine Tante mit magischen Fähigkeiten, die zwei gestressten Kindern wundervolle Ferien bereitet. Toll für Kinder im Grundschulalter.

Andrea Schütze: Tante Rotz legt los. Gelesen von Annette Frier. DAV 2018. 2 CDs, 2 Stunden, 36 Minuten, Euro 12,99, ISBN 978-3-7424-0655-2.

__________________________________________________

WERBUNG (*)

Zur Verlagsseite – bei Amazon – im Onlineshop eurer Buchhandlung – und in eurer Lieblingsbuchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.

(*) Nach dem Telemediengesetz sind Links auf Verlage, Shops und Affiliate-Links (hier: Amazon) als Werbung zu kennzeichnen, übrigens ganz unabhängig davon, ob das Buch ein Rezensionsexemplar ist oder selbst gekauft wurde. Ich bekomme kein Geld von den Verlagen, sie stellen mir lediglich ein Buch zur Verfügung. Das verpflichtet mich zu nichts, ich schreibe auch kritische Rezensionen oder verzichte ganz darauf, ein Buch zu besprechen. Meine Meinung ist nach wie vor unabhängig. Die Links sind ein Service für euch Blogbesucher, auf den ich nicht verzichten möchte. Lediglich über den Amazon-Affiliate-Link verdiene ich etwas Geld – falls jemand etwas bestellt, nachdem er den Link benutzt hat, bekomme ich ein paar Cent.