Helen Docherty, Thomas Docherty: Der Ritter, der nicht kämpfen wollte

Ritter sein? Lieber nicht!

Vom Ritter Leo war bekannt,
dass er am Rittertum nichts fand.
Er war von sanftem, ruhigen Wesen,
und was er liebte, war das Lesen.

Ritterjunge Leo hat nicht die geringste Lust, das zu tun, was angeblich seine Aufgabe ist: hinaus in die Welt ziehen, gegen Feinde kämpfen und fiese Drachen besiegen. Viel lieber bleibt er zu Hause und liest und liest und liest. Seine Eltern sind davon gar nicht begeistert, sie finden, das gehört sich nicht. Und so schicken sie ihn eines Tages hinaus in die Welt, als dringend ein Ritter gesucht wird, der einen Drachen bekämpft. Missmutig packt Leo etwas Proviant und viele Bücher ein. Unterwegs begegnet er nicht nur einem Drachen, sondern auch einem Greif und einen Troll. Doch er bekämpft sie weder mit Schwert noch Lanze, sondern mit Wörtern und Büchern – und er siegt. Und so wird er zum Held, ohne auch nur einen Schwertstrich getan zu haben.

Neue Kampftechniken

Ein Protagonist, der lieber liest als zu kämpfen, muss mir einfach sympathisch sein. Mäuserich Leo hat spannende Bücher mit Titeln wie „Mäusehelden“ oder „Drachenabenteuer“. Durch diese Bücher ist er gut gewappnet, als er doch zum Kämpfen ausziehen muss, denn er hat einiges über die Wesen gelesen, die er besiegen soll. Geschickt im Umgang mit Worten, packt er sie an ihrer Eitelkeit und begeistert sie für das, was über sie geschrieben wurde. Und wieder ist ein Problem kampflos gelöst.

Und plötzlich, wie von ungefähr,
spielt Hunger keine Rolle mehr.
Der Troll lauscht stumm und hingerissen
(drei Sätze hat Leo verändern müssen …)

Die Geschichte ist in Reimform erzählt und lässt sich überwiegend ohne holpern lesen. Die Bilder sind klasse! Der riesige rote Drache in seinem Dreck, viel größer als die ihn umgebenden Häuser, davor der kleine Mäuseritter. Oder der grinsende grüne Troll – das macht einfach Spaß.

Fazit: Eine originelle Rittergeschichte für kleine Leseratten, Nachwuchsritter und zukünftige Helden.

Cover_Docherty_DerRitterdernicht

Helen Docherty, Thomas Docherty: Der Ritter, der nicht kämpfen wollte. Aus dem Englischen von Dorothee Haentjes-Holländer, ellermann 2016. 32 Seiten, Euro 12,99, ISBN 978-3-7707-5736-7.

Zur Verlagsseite – bei Amazon – über Buchhandel.de – und in jeder Buchhandlung.

Ich danke dem Verlag für das Rezensionsexemplar.